Krankenhausrettung

“Kleineren Kliniken droht Schließung” titelt der Generalanzeiger Bonn am Samstag. Gesundheitsminister Laumann wolle die Krankenhauslandschaft reformieren, weg von der Bettenplanung hin zum Schweizer Leistungsmodell.

Non-profit- und Familienunternehmen sind unsere Spezialität, deshalb:

verfolgen wir diesen Krankenhaussterbens-Prozess schon seit langem sehr aufmerksam und springen rettend ein wo immer wir können.

  • Es lohnt sich nämlich durchaus, kleinere Krankenhäuser zu retten.
  • Es lohnt sich durchaus, die Stärken kleinerer Kliniken herauszuarbeiten und das Portfolio darauf passgenau auszurichten
  • Es lohnt sich durchaus den Patienten dieser kleineren Einrichtungen zuzuhören, um das Alleinstellungsmerkmal weiter auszuformen.

Und es ist durchaus möglich, den Gesundheitsmarkt patientengerecht so zu bedienen, dass die Erlöse nachhaltig stabil sind, die Versorgung optimal und patientennah und die Mitarbeiter stolz auf ihre Klinik.

Ihr Alltagsstress verdeckt möglicherweise die Vielfalt Ihres Potentials und Sie sehen verständlicherweise den Wald vor lauter Bäumen nicht. Ihr Jahresergebnis ist eher rot als schwarz, die Zeitungen voll von Hiobsmeldungen und der Minister glaubt auch nicht mehr an Sie.

Dann geben Sie trotzdem noch nicht auf:

laden Sie uns unverbindlich zu einem Gespräch ein und überzeugen Sie sich, dass wir an Sie glauben und wie ernst wir Sie nehmen. Gemeinsam finden wir einen guten Weg, um Ihre Agilität anzufachen und Stabilität, Erfolg und Stolz in Ihre Klinik zurückzubringen. Ein Versuch ist es wert 😉