WIR

Wer sind wir und warum maßen wir uns an, Unternehmen zu retten?

wir retten Unternehmen, Photo by Katharina Gessinger

Weil wir mehr als 20 Jahre Erfahrung aus der Interims-Geschäftsführung von Unternehmen und dem Mentoring von Familienunternehmen mitbringen.

Warum Sie uns buchen sollen… weil wir an Sie und Ihre Stärke glauben!

Wir weben die Besonderheiten Ihres Unternehmens ein in die Überarbeitung von Konzept, Prozess, Controlling und Kommunikation, unterstützen mit Interimsgeschäftsführung und Coaching und machen SIE stolz auf Ihr so entstandenes, eigenes Ergebnis.

Wir hinterlassen Stabilität und Agilität statt gehefteter Konzeptmappen. Sie sind für uns nicht die Erfüllung eines Quartalsziels, Sie sind und bleiben unverwechselbar, auch in Ihren Zielen und Lösungswegen.

Wir retten Sie nicht nur aus finanziellen Engpässen, sondern ebenso bei zu schnellem Wachstum, bei der Definition von Märkten oder einer Nachfolgeregelung.

Laden Sie uns ein und überzeugen Sie sich davon, wie ernst wir Sie nehmen.

Wie wir arbeiten

Unser Ziel ist Ihr nachhaltiger Gewinn in gesunden Strukturen. Auf dem Weg dahin vereinen wir zwei Blickwinkel auf dieselbe Sache: den strukturellen, wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens und die kulturellen, menschlichen Stärken eines Unternehmens. Wir sind ökonomisch geschult und systemisch ausgebildet, so dass wir Motivation und Management, Ökonomie und Kommunikation, Prozesse und Führung aus ihren Gegensätzen herausholen und zu neuer Wirtschaftskraft vereinen.

Wir sind:

Diplom-Geografin mit Schwerpunkt Geomedizin; Expertin für Familienunternehmen

Dana Haralambie

  • systemischer Mastercoach (DGfC)
  • Fachbuchautorin (Bücher und Artikel zu Coachingthemen in Familienunternehmen; ein Interview dazu finden Sie hier)
  • Botschafterin des Unternehmerinnen-Netzwerks der EU-Kommission

www.offen-sicht-licht.de

Systemischer Blick: auf Menschen, Beziehungen, Kommunikation

Meine Arbeitshaltung
Als systemischer Mastercoach (DGfC) arbeite ich auf dem Fundament des humanistischen Menschenbildes und begleite Menschen und Systeme in komplexen Situationen, in Veränderungsprozessen, bei der Neuorientierung, bei der Klärung verfahrener Situationen und überall da, wo es darum geht, das Spektrum der eigenen Möglichkeiten zu erweitern. Dabei ist mir ein wertschätzender Umgang mit allen Beteiligten wichtig.

Ein prozessorientiertes Arbeiten bedeutet für mich, keine fertigen Lösungen zu vermitteln, sondern die Prozessbeteiligten dabei zu unterstützen, ihre eigenen Möglichkeiten auszuschöpfen: ihr Ziel zu finden, es auf ihre Möglichkeiten abzustimmen und selbstständig zu verfolgen. Dabei steht für mich die Stärkung der Eigenverantwortung der Beteiligten an erster Stelle, um wieder all ihre Ressourcen auszuschöpfen und damit ihre Denk-, Fühl- und Handlungsmuster zu erweitern.

Bei der Arbeit mit Teams ist es mir wichtig, Beziehungsstörungen respektvoll aufzulösen, wenn es mögich ist. Und falls das nicht möglich ist, einen guten Umgang damit zu finden, um (wieder) arbeitsfähig zu werden.

Diplom-Volkswirtin mit Schwerpunkt Mikroökonomie, Steuern und Controlling; Expertin für gemeinnützige Unternehmen im Gesundheits-und Sozialbereich

Petra Nöhring 

  • 20 Jahre Erfahrung als Führungskraft und Unternehmensberaterin in großen Non-Profit-Unternehmen, Interimsgeschäftsführung, Schwerpunkt Gesundheits- und Sozialwesen
  • Dozentin an der Dualen Hochschule Stuttgart für ethisches Management und Finanzierung
  • Dozentin an der Hochschule für Ökonomie und Management Köln für Public Health
  • Expertin im Bundesfachausschuss Gesundheitspolitik
  • Vorsitzende des Debattierclubs für Querdenker: Impulse von Praktikern für Praktiker

www.obidosakademie.de

Ökonomischer Blick: auf Zahlen, Prozesse, Management

Meine Arbeitshaltung

Langjährige Erfahrung in der Führung und Beratung von Non-Profit-Unternehmen hat meinen Ansatz der ökonomisch nachhaltigen Gewinnerzielung geprägt. Als Volkswirtin und aus der Wirtschaftsprüfung kommend, argumentiere ich dabei ökonomisch, interpretiere Zahlen und Fakten transparent, moderiere interdisziplinär. Und baue auf diesem Zusammenspiel eine nachhaltige Wirtschaftskraft auf, die getragen wird von Mitarbeitermotivation.  Ökonomie und Ethik sind für mich kein Widerspruch, sondern eine Verantwortung, die in der Unternehmensphilosophie erkennbar und erlebbar sein soll.

  • Hauptanspruch meiner Arbeit ist die Erzielung nachhaltiger Gewinne in gesunden Strukturen
  • Ich argumentiere ökonomisch, analysiere Zahlen und kaufmännische Prozesse hin zu Strategien
  • Ich erkenne die Prozesse und Hierarchien eines Unternehmens
  • Ich kenne die Anforderungen des Marktes
  • Ich vermittle Kompetenz durch sicheres, verbindliches Auftreten.

Als Unternehmensberaterin mit Führungserfahrung und Dozentin für ethisches Management und Finanzierung an verschiedenen Hochschulen erlebe ich Ihre Probleme täglich hautnah,  blicke lieber nach vorne als zurück und erkenne in Problemen auch Chancen.